PHP erschien schon im Jahr 1995 und stand ursprünglich für Personal Home Page Tools, heute aber für „PHP: Hypertext Preprocessor“. Dabei handelt es sich um eine Programmier- bzw. Skriptsprache. Ihre Syntax ist den Programmiersprachen C und Perl ähnlich. Die aktuellste Version 7.2.7 ist seit 21. Juni 2018 vefügbar.

Einsatz

Grundsätzlich schreibt man mit ihr Webseiten und andere Webanwendungen. Sie ist eine serverseitige Programmiersprache. Das bedeutet, dass sie nur Aktionen auf dem Server ausführen kann. Sie ist eine der am weltweit häufigsten verwendeten serverseitigen Programmiersprachen.

Sie kann viele verschiedene Formate erstellen, beispielsweise CSS (=Cascading Style Sheets) oder Javascript. Außerdem kann sie in HTML (=Hypertext Markup Language) eingebettet werden.

Funktionsweise von PHP

Die Programmiersprache eignet sich vor allem für Einsteiger, da sie relativ einfach zu bedienen ist. Man ruft über den Browser ein PHP-Skript über den eigenen Server auf. Der Server wiederum sucht auf der Festplatte nach der Datei und gibt sie anschließend an einen PHPInterpreter weiter. Dieser verarbeitet dann das Skript und gibt es wiederum an die Besucher weiter.