Bei Python handelt es sich um eine Programmiersprache, die unter anderem von den Programmiersprachen C++, Java und Perl beeinflusst wurde. Sie gilt als objektorientiert und erschien bereits im Jahr 1991. Die aktuellste Version, 3.7.0, ist seit dem 27. Juni 2018 verfügbar.

Eigenschaften

Die Programmiersprache ist besonders für ihre klare und einfache Syntax und Struktur bekannt. Ihr Hauptziel ist Übersichtlichkeit und Einfachheit. Aufgrund ihrer guten Lesbarkeit ist sie vor allem bei Programmieranfängern beliebt. Außerdem lässt sich ihr Code in unterschiedliche Betriebssysteme wie Mac OSX und Linux interpretieren.

Implementierungen/Distributionen

Es gibt eine Reihe an Implementierungen bzw. Distributionen für die Programmiersprache. Beispielsweise das am häufigsten benutzte CPython oder aber ActivePython, PyPy und Jython, die die Ausführung von Python-Programmen auf Java-Plattformen ermöglicht.

Man hat außerdem die Möglichkeit besonders schnell und einfach eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) für Programme zu erstellen. Das geht beispielsweise mit den plattformunabhängigen System Tkinter, PyQt oder WxPython.

Anwendungsbeispiele von  Python

Die Programmiersprache findet in unterschiedlichen Bereichen Anwendung. Beispielsweise wird sie von einigen Web-Application-Frameworks wie Pylons, TurboGears und Django oder aber in der Spieleindustrie verwendet.

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren